Unabhängigkeitstag der Dominikanischen Republik

Auf Einladung des Außenministers der Dominikanischen Republik, Miguel Vargas, hat Matthias Hauer MdB am 19. Februar an einem Empfang anlässlich des 175. Jahrestages der Unabhängigkeit des Landes teilgenommen. Für gute Stimmung und bunte Unterhaltung sorgte dabei unter anderem eine Tanzgruppe in den Nationalfarben der Dominikanischen Republik.

„Als stellvertretender Vorsitzender der deutsch-mittelamerikanischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages habe ich gerne teilgenommen – eine schöne Gelegenheit, um mit Freunden Mittelamerikas und vor allem den Botschaftern aus der Region im Gespräch zu bleiben“, sagt der Essener Bundestagsabgeordnete, der erst vor kurzem im Rahmen einer Delegationsreise Haiti und die Dominikanische Republik besucht hat.

Gemeinsam mit weiteren Abgeordneten besuchte Matthias Hauer MdB am 18. Februar den von Felix Swoboda und Sascha Weiler (3.v.r.) gegründeten Online-Handwerker-Service „Homebell“.

Gründerkultur stärker fördern

Wie können Start-Ups und Gründerkultur in Deutschland besser gefördert werden? Dazu hat sich Matthias Hauer MdB am 18. Februar mit Gründer Sascha Weiler und Mitarbeitern der Firma „Homebell“ ausgetauscht. Gemeinsam mit den CDU-Bundestagsabgeordneten Nadine Schön, Marc Biadacz und Mark Hauptmann besuchte er das Unternehmen an seinem Sitz in Berlin. Bei dem Besuch ging es neben der Start-Up-Förderung auch um die Themen Wagniskapital, Datenschutz, Fachkräftemangel und Künstliche Intelligenz.

„Homebell ist der digitale Marktführer für Handwerksdienstleistungen im Internet. Dabei können Kunden online zum Beispiel einen Maler zum Festpreis buchen. Homebell arbeitet mit örtlichen Handwerkern zusammen und setzt dabei auf Qualität statt auf den günstigsten Preis“, erklärt Matthias Hauer, der in der Digitalarbeitsgruppe der Unionsfraktion unter anderem für das Thema Wagniskapital zuständig ist. „Wir müssen solche innovativen Start-Ups in Deutschland halten. Das muss auch über die dritte Finanzierungsrunde hinaus möglich sein. Dazu brauchen wir mehr privates Wagniskapital und anlegerfreundliche Rahmenbedingungen in Deutschland.“

Gemeinsam mit weiteren Abgeordneten besuchte Matthias Hauer MdB am 18. Februar den von Felix Swoboda und Sascha Weiler (3.v.r.) gegründeten Online-Handwerker-Service „Homebell“.

  • Besuchergruppe der Gesamtschule Bockmühle am 06.02.19 / © Deutscher Bundestag, Inga Haar

  • Besuchergruppe der St. Antonius Gemeinde am 18.02.19 / © Deutscher Bundestag, Inga Haar

Essener Jugendliche besuchen Matthias Hauer in Berlin

Am 6. Februar haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 der Gesamtschule Bockmühle und am 18. Februar Firmlinge der Gemeinde St. Antonius mit ihrem Pastor Matthias Hauer MdB im Deutschen Bundestag besucht. Im Fokus der Diskussion standen dabei neben parlamentarischen Abläufen und der Arbeit eines Bundestagsabgeordneten auch aktuelle politische Themen, wie zum Beispiel der Brexit oder die anstehende Europawahl.

  • Besuchergruppe der Gesamtschule Bockmühle am 06.02.19 / © Deutscher Bundestag, Inga Haar

  • Besuchergruppe der St. Antonius Gemeinde am 18.02.19 / © Deutscher Bundestag, Inga Haar

Interaktiv

Seite durchsuchen

Aktuelles Video