Am Aufbau des Essener Impfzentrums auf dem Messegelände waren die Feuerwehr Essen, Hilfsorganisationen und Kräfte der Stadtverwaltung sowie der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein beteiligt.

Erfolgreicher Impfstart in Essen

Am 27. Dezember 2020 haben die Impfungen gegen das Corona-Virus in Essen begonnen. An den mobilen Impfstationen wurden bereits 7.292 Essenerinnen und Essener geimpft. Damit hat Essen eine Impfquote von derzeit 12,3 pro 1.000 Einwohner. In Nordrhein-Westfalen liegt die Impfquote bei 9,9 pro 1.000 Einwohner und in Deutschland insgesamt bei 11,6 pro 1.000 Einwohner (Daten: RKI/ Stadt Essen, Stand 15.01.). Damit weist Essen eine vergleichsweise hohe Impfquote auf. Die Impfungen gegen das Corona-Virus konnten in Essen ohne Schwierigkeiten oder allergische Reaktionen durchgeführt werden. „Für den reibungslosen Verlauf des Impfstarts möchte ich allen Fachkräften, die unermüdlich im Einsatz waren, herzlich danken“, sagte Matthias Hauer MdB. Am 6. Januar erteilte die Europäische Kommission die Zulassung für einen weiteren Impfstoff. „Bund und Länder haben bei der Beschaffung und Verteilung des Impfstoffs gegen das Corona-Virus gemeinsam mit unseren europäischen Partnern gehandelt. Ein nationaler Alleingang widerspräche der Idee der Europäischen Union“, erklärte der Bundestagsabgeordnete. Ab dem 1. Februar soll auch im Impfzentrum in der Messehalle 4 geimpft werden.

Am Aufbau des Essener Impfzentrums auf dem Messegelände waren die Feuerwehr Essen, Hilfsorganisationen und Kräfte der Stadtverwaltung sowie der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein beteiligt.

Videokonferenz zum Kandidaten-Check

Kandidaten-Check der CDU Ruhr

Am 4. Januar hat Matthias Hauer MdB als Delegierter für den Bundesparteitag der CDU an einer digitalen Diskussionsrunde zum Vorsitz der Bundespartei teilgenommen und die Kandidaten befragt. In der Videokonferenz haben sich Ministerpräsident Armin Laschet MdL, Friedrich Merz und Dr. Norbert Röttgen MdB den Fragen von Mitgliedern  aus dem Ruhrgebiet gestellt. Am 16. Januar entscheiden dann die Delegierten über den neuen Vorsitzenden der CDU. Der Bundesparteitag der CDU findet erstmals aufgrund der Pandemie digital statt. Auch die Online-Wahl eines Parteivorsitzenden ist in Deutschland eine Premiere. „Der neue Vorsitzende sollte den Zusammenhalt der Partei stärken und alle Strömungen eng einbinden“, betonte Matthias Hauer. Der Kandidaten-Check der CDU Ruhr wurde von dem Nachrichtensender WELT live übertragen.

Videokonferenz zum Kandidaten-Check

Matthias Hauer MdB mit dem Kooperationsvertrag von CDU und Grünen für die Arbeit im Rat der Stadt Essen

Schwarz-Grüne Kooperation im Rat

„Gemeinsam für eine moderne Metropole – Zukunft sichern, Zusammenhalt stärken“ – unter diesem Leitbild haben sich CDU und   Bündnis 90/ Die Grünen am 22. Dezember 2020 auf eine Kooperation für die laufende Wahlperiode des Stadtrates verständigt. Dazu erklärte Matthias Hauer MdB: „Die Kooperation ermöglicht stabile Verhältnisse und eine verlässliche Mehrheit für die anstehenden politischen Entscheidungen. Sie trägt auch dem Willen der Wählerinnen und Wähler Rechnung, denn beide Partner sind gestärkt aus der Kommunalwahl hervorgegangen.“ Wichtige Punkte des Vertrags sind u.a. die Stärkung des kommunalen Ordnungsdienstes, höhere Investitionen in Bildung, bessere Mobilität für alle Verkehrsteilnehmer sowie mehr Wohn- und Gewerbeflächen. Der Vertrag gilt bis zur Kommunalwahl 2025. Als Bundestagsabgeordnetem ist Matthias Hauer der enge Austausch mit der Kommunalpolitik und deren konkreten Vorhaben für Essen wichtig.

Matthias Hauer MdB mit dem Kooperationsvertrag von CDU und Grünen für die Arbeit im Rat der Stadt Essen

Interaktiv

Seite durchsuchen

Aktuelles Video