Am 9. Juni hat Matthias Hauer seine zweite Impfdosis im Paul-Löbe-Haus erhalten. Er hat die Impfung mit dem Moderna-Impfstoff gut vertragen.

Knapp die Hälfte geimpft

Am 7. Juni wurde die bundesweite Priorisierung für die Corona-Impfung aufgehoben. Das heißt, dass sich nun alle Bürgerinnen und Bürger impfen lassen können, wenn sie das möchten. Bereits vor Aufhebung der Priorisierung wurden knapp 280.000 Essenerinnen und Essener einmal geimpft, das entspricht einer Impfquote von 47,7 Prozent (Stand: 07.06.2021, Quelle: Stadt Essen). „Die unterschiedlichen Maßnahmen des Bundes haben Wirkung gezeigt. Trotz aller Herausforderungen sind wir auf einem guten Weg bei der Bekämpfung des Coronavirus“, sagt Matthias Hauer MdB. In NRW wurden bis zu diesem Zeitpunkt 48,3 Prozent der Bevölkerung mit den vom Bund bereitgestellten Impfstoffen mindestens einmal geimpft (Stand: 07.06.2021, Quelle: BMG). „Es ist weiterhin Vorsicht geboten, dennoch habe ich die Hoffnung, dass wir bald zu mehr Normalität zurückkehren können“, so der Essener Bundestagsabgeordnete.

Am 9. Juni hat Matthias Hauer seine zweite Impfdosis im Paul-Löbe-Haus erhalten. Er hat die Impfung mit dem Moderna-Impfstoff gut vertragen.

Marie-Luise Dött MdB und Matthias Hauer MdB tauschen sich mit den Bundestagskandidaten aus dem Ruhrgebiet aus. Dirk Alexander Stahns löst Dr. David Schumann als Geschäftsführer der AG Ruhrgebiet ab.

AG Ruhrgebiet: Bundestagskandidaten zu Gast

Am 31. Mai hat Matthias Hauer MdB als Sprecher die Sitzung der Arbeitsgruppe Ruhrgebiet der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag geleitet. Neben den aktuellen Mitgliedern der AG waren die Bundestagskandidaten aus dem Ruhrgebiet als Gäste der virtuellen Sitzung eingeladen. „Die AG Ruhrgebiet ist eine hervorragende Plattform für Bundestagsabgeordnete um sich zu vernetzen, wichtige Themen aus unserer Region zu besprechen und sich gemeinsam für das Ruhrgebiet einzusetzen“, erklärt Matthias Hauer. Inhaltlich waren die anstehende Bundestagswahl, das örtliche Handwerk und das Transparenzregister Themen der letzten Sitzung. Die Arbeitsgruppe bündelt und koordiniert die regionalspezifischen Interessen des Ruhrgebiets. Seit dem 1. Juni ist Dirk Alexander Stahns der neue Geschäftsführer. Derzeit sind neben Matthias Hauer die Abgeordneten Marie-Luise Dött MdB aus dem Wahlkreis Oberhausen-Wesel III und Paul Ziemiak MdB aus dem Wahlkreis Herne-Bochum II Mitglieder der Arbeitsgruppe. „Ich hoffe, dass wir bei der kommenden Bundestagswahl möglichst viele CDU-Direktmandate im Ruhrgebiet gewinnen können. Die Region verdient eine starke Vertretung“, so Hauer.

Marie-Luise Dött MdB und Matthias Hauer MdB tauschen sich mit den Bundestagskandidaten aus dem Ruhrgebiet aus. Dirk Alexander Stahns löst Dr. David Schumann als Geschäftsführer der AG Ruhrgebiet ab.

Tag der kleinen Forscher 2017 in der „Arche Noah“ in Überruhr

Spende: Material für Experimente

Auch in diesem Jahr engagiert sich Matthias Hauer MdB am „Tag der kleinen Forscher“:  „Ich möchte  interessierte Kitas, Grundschulen und Horte in meinem Wahlkreis mit einer Spende unterstützen“, sagt der Bundestagsabgeordnete. Pädagoginnen und Pädagogen können die Geldspende nutzen, um Material für Experimente anzuschaffen. Der bundesweite Aktionstag zur frühen MINT-Bildung steht dieses Jahr unter dem Motto „Papier – das fetzt!“. Matthias Hauer hatte in der Vergangenheit immer am Aktionstag mit den Kindern experimentiert und die Materialien gestiftet. Ein persönlicher Besuch ist allerdings angesichts der Pandemie voraussichtlich nicht möglich. Einrichtungen, die sich über eine Spende freuen würden, werden gebeten, sich mit einer Kurzbeschreibung des geplanten Projekts an matthias.hauer@bundestag.de zu wenden.

Tag der kleinen Forscher 2017 in der „Arche Noah“ in Überruhr

Interaktiv

[mailpoet_form id="3"]

Seite durchsuchen

Aktuelles Video