Rückblick: Ein Jahr in den Staaten

Nominiert von ihrem Bundestagsabgeordneten hat die Heidhauser Schülerin Johanna Velinova über das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) zehn Monate lang in den USA gelebt. Sie hat Sprache und Kultur besser kennengelernt und neue Freundschaften geschlossen. Bei einem Wiedersehen mit Matthias Hauer MdB am 23. Oktober berichtete sie begeistert von ihren Eindrücken und Erlebnissen im Bundesstaat Illinois. Dort wohnte sie bei einer Gastfamilie und besuchte die örtliche High School. Auch über das politische Geschehen in den Staaten sowie über die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA hat sie mit Amerikanern bei ihrem Aufenthalt gesprochen. Zurück in Deutschland möchte sich Johanna nun stärker politisch engagieren.

Geschäftsführer Bernd von der Heide (l.) und seine beiden Söhne Daniel (2.v.r.) und Timo von der Heide mit Matthias Hauer MdB

Bredeney: Mehldau & Steinfath Umwelttechnik

Unter dem Motto „Praxis für Politik“ findet die jährliche Aktion des Bundesverbands der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) statt. Dabei besuchen Politikerinnen und Politiker Dienstleister aus ihrem Wahlkreis. Bereits mehrfach absolvierte Matthias Hauer MdB dabei Tagespraktika in Essener Unternehmen, zum Beispiel in einer Seniorenresidenz oder einem Garten- und Landschaftsbaubetrieb. In diesem Jahr führte ihn die Aktion zur Mehldau & Steinfath Umwelttechnik GmbH nach Bredeney. Dort sprach er mit Geschäftsführer Bernd von der Heide über das Leistungsspektrum des Unternehmens, vor allem über die Reduzierung von Schadstoffemissionen. Gleich beide Söhne sind im Familienbetrieb tätig: Timo von der Heide unterstützt das Essener Unternehmen im Bereich Marketing & Sales und Daniel von der Heide als Projektleiter.

Geschäftsführer Bernd von der Heide (l.) und seine beiden Söhne Daniel (2.v.r.) und Timo von der Heide mit Matthias Hauer MdB

Altenessen: Gemeinsam gegen Salafismus

Für ein friedliches Zusammenleben aller Kulturen in Essen setzt sich die Salâhu d-Dîn Moschee in Altenessen ein. Gemeinsam mit Elias Bou Malhab, Mitglied des Integrationsrates der Stadt Essen, hat Matthias Hauer MdB die Moschee am 23. Oktober besucht. Dort wurde er vom 2. Vorsitzenden der Gemeinde, Alaá El-Sayed (links), empfangen. „Die Gemeinde leistet viel für ihre Gläubigen und war auch in der Vergangenheit nicht um deutliche Worte verlegen, um Salafismus zu verurteilen und sich klar von Gewalt abzugrenzen“, begrüßt der Essener Bundestagsabgeordnete den Einsatz der Gemeinde. Neben den Freitagsgebeten, welche simultan ins Deutsche übersetzt werden, wird unter anderem regelmäßig Religionsunterricht in deutscher Sprache angeboten.

Interaktiv


Seite durchsuchen

Aktuelles Video