Direkter Dialog: Matthias Hauer MdB im Livestream

Digitale Bürgersprechstunde

Am 2. Februar lädt Matthias Hauer MdB um 17.30 Uhr zu einer digitalen Bürgersprechstunde ein. Pandemiebedingt wird die Bürgersprechstunde als Livestream über die Plattform Instagram stattfinden. Unter der Leitfrage „Was macht ein Untersuchungsausschuss im Bundestag?“ wird Matthias Hauer von seiner Arbeit im Untersuchungsausschuss Wirecard berichten und anschließend Fragen beantworten. „Über viele Kanäle informiere ich regelmäßig über meine Arbeit in Essen und Berlin. Dieser Dialog wird am Dienstag im „Instagram Live“-Format fortgesetzt. Selbstverständlich können Sie mich auch auf andere Themen, die Ihnen wichtig sind, ansprechen“, erklärt der Bundestagsabgeordnete. Unabhängig davon ist Matthias Hauer jederzeit für Sie ansprechbar – nutzen Sie dafür gerne die Kontaktmöglichkeiten hier.

Direkter Dialog: Matthias Hauer MdB im Livestream

Austausch im Internet: Gemeinsam mit weiteren Gästen beteiligt sich Matthias Hauer regelmäßig an Gesprächsrunden online, beispielsweise per Clubhouse-App.

Austausch per Clubhouse-App

Am 23. und 27. Januar hat sich Matthias Hauer MdB auf der neuen Plattform Clubhouse den Fragen der Nutzerinnen und Nutzer gestellt. Am vergangenen Samstag warf er gemeinsam mit mehreren Kolleginnen und Kollegen aus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion einen Blick hinter die Polit-Kulissen. „Die Social-App Clubhouse erleichtert den Zugang zu vielen interessanten Gesprächen und Diskussionen“, resümiert Matthias Hauer. Am Mittwoch berichtete der Essener Bundestagsabgeordnete – gemeinsam mit seinem Obmann-Kollegen Volker Ullrich aus dem Untersuchungsausschuss Breitscheidplatz – über die Funktions- und Arbeitsweise von Untersuchungsausschüssen des Deutschen Bundestages. Am Sonntag, 31. Januar, ab 19 Uhr wird sich Matthias Hauer mit der Jungen Union Essen und weiteren Interessierten austauschen. Wer nicht über die Clubhouse-App verfügt, kann Matthias Hauer gerne über die herkömmlichen Wege ansprechen.

Austausch im Internet: Gemeinsam mit weiteren Gästen beteiligt sich Matthias Hauer regelmäßig an Gesprächsrunden online, beispielsweise per Clubhouse-App.

Der FRÖBEL-Kindergarten Ruhrknirpse in Kupferdreh nimmt seit diesem Jahr am Bundesprogramm "Sprach-Kitas" teil.

Ausweitung der Sprachförderung in Kitas

Seit dem 1. Januar 2021 wird das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ in Essen noch einmal ausgeweitet. Der Bund unterstützt damit die Sprachförderung von fünf weiteren Kitas in Essen mit jeweils 50.000 Euro. „Im Dezember haben wir den Bundeshaushalt 2021 verabschiedet und damit die Weichen für die Fortführung des Bundesprogramms gestellt. Mit der zweijährigen Förderdauer für 2021 und 2022 geben wir den Einrichtungen Planungssicherheit“, erklärt Matthias Hauer. Das Bundesprogramm unterstützt Einrichtungen mit einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichen Förderbedarf. In Essen werden seit Anfang des Jahres zusätzlich zwei AWO-Kitas in Gerschede und Vogelheim sowie drei FRÖBEL-Kindergärten in Gerschede, Katernberg und Kupferdreh aus diesen Mitteln gefördert. Die geförderten Sprach-Kitas erhalten eine zusätzliche Fachkraft zur sprachlichen Bildung. Ab 2021 wird ein neuer Fokus auf den Einsatz digitaler Medien und die Integration medienpädagogischer Methoden gelegt. Seit Beginn des Bundesprogramms 2016 werden mittlerweile 74 Kindertagesstätten in Essen gefördert.

Der FRÖBEL-Kindergarten Ruhrknirpse in Kupferdreh nimmt seit diesem Jahr am Bundesprogramm "Sprach-Kitas" teil.

Interaktiv

Seite durchsuchen

Aktuelles Video