Lastenräder in Essen

Am 1. August hat das Unternehmen Punta Velo seinen Showroom eröffnet – direkt am Radschnellweg Ruhr (RS 1) in Essens grüner Mitte. Das Geschäft verkauft Lastenräder mit und ohne Elektroantrieb. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion Essen Jörg Uhlenbruch (r.) tauschte sich Matthias Hauer MdB mit Geschäftsführer Gerd Lemken sowie dessen Essener Team über Mobilität in der Stadt sowie den Essener Standort des Unternehmens aus. „Lastenräder sind praktisch, emissionsfrei und verursachen keinen Stau. Für kurze Strecken in der Stadt sehr empfehlenswert – Fahrspaß inklusive“, sagte Matthias Hauer nach dem Praxistest auf einem der E-Bikes.

Matthias Hauer MdB diskutierte beim Ruhr CSD 2019 in Essen auf dem Podium.

Respekt statt Diskriminierung

Am 1. August hat Oberbürgermeister Thomas Kufen zum Empfang anlässlich des 17. Ruhr Christopher Street Day (CSD) in die Lichtburg Essen eingeladen. Auch Matthias Hauer MdB war dabei. Der Essener Bundestagsabgeordnete setzt sich seit Jahren für die gleichberechtigte Behandlung von Menschen verschiedener sexueller Orientierungen und Geschlechtsidentitäten ein. 2017 hat er für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare gestimmt. „Mit oder ohne LSBTIQ*-Pride steht für mich eines unnachgiebig fest: Lasst uns entschlossen Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung und der Geschlechtsidentität entgegentreten“, betonte Matthias Hauer. „Ich bin all denen dankbar, die alltäglich für mehr Offenheit, Toleranz und Respekt kämpfen. Vielfalt gewährleisten und Diskriminierung abbauen – dazu gibt es noch viel zu tun!“

Matthias Hauer MdB diskutierte beim Ruhr CSD 2019 in Essen auf dem Podium.

Online-Handel: Pakete mit E-Vans ausliefern

Seit dem 31. Juli werden Amazon-Pakete von Essen aus mit Elektrofahrzeugen ausgeliefert: Zur Eröffnung des neuen Verteilzentrums in der Pferdebahnstraße waren neben Matthias Hauer MdB auch NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst und Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen eingeladen. Das Verteilzentrum in Essen betreibt mit täglich über 150 Elektrolieferfahrzeugen die größte Flotte an E-Vans, die im deutschen Amazon-Logistiknetzwerk unterwegs ist. Mit etwa 340 Ladestationen handelt es sich zudem um Europas größten Ladepark. „In Bund und Land fördern wir Elektromobilität, um die Lebensqualität in Städten wie Essen zu verbessern“, sagt Matthias Hauer. „Ich freue mich, dass hier circa 180 Arbeitsplätze bei Amazon und circa 400 Fahrerstellen bei lokalen Zulieferern entstanden sind. Das ist ein guter Anfang.“ Auch wenn der  Online-Handel weiter an Bedeutung gewinne, bleibe der stationäre Handel das Herzstück der Stadt. „Das darf kein Widerspruch sein“, betont Hauer. „Wir brauchen neben innovativen und klimafreundlichen Lösungen für den Online-Handel auch Investitionen in das Einkaufserlebnis des stationären Handels.“

Interaktiv

Seite durchsuchen

Aktuelles Video