Matthias Hauer MdB gratuliert dem amtierenden Königspaar der KG Hahnekopp 1862 Frohnhausen e.V. an dessen Ehrenabend.

Frohnhausen: Ehrenabend der KG Hahnekopp

Auf Einladung der KG Hahnekopp 1862 Frohnhausen e.V. hat Matthias Hauer MdB am 29. September den Ehrenabend des amtierenden Königspaares, Thomas I. und Angelika II., in der Gastronomie St. Elisabeth besucht. Gemeinsam mit dem örtlichen Ratsherrn Theo Körber und Bezirksvertreter Thorsten Schoch wünschte er dem Königspaar eine schöne Session 2018/2019. Der Ehrenabend bot seinen Gästen ein buntes Programm: zwischen den Gratulationsrunden sorgten Künstlerinnen und Künstler für gute und kurzweilige Unterhaltung. Die KG Hahnekopp ist die älteste Karnevalsgesellschaft in Essen. Gegründet wurde sie 1862 in Frohnhausen, wo sie noch immer beheimatet ist. Mit dem Ehrentanz des Königspaares endete der offizielle Teil des Abends, durch den Präsident Ralf Wierig führte.

Matthias Hauer MdB gratuliert dem amtierenden Königspaar der KG Hahnekopp 1862 Frohnhausen e.V. an dessen Ehrenabend.

Zechenfest auf Zollverein: Matthias Hauer im Bürgerdialog

Am 30. September hat Matthias Hauer MdB den Besucherinnen und Besuchern des Zechenfestes unter anderem am dortigen Infostand der CDU Zollverein Rede und Antwort gestanden. Neben der personellen Neuaufstellung der Unionsfraktion kamen auch inhaltliche Themen nicht zu kurz: An den verschiedenen Infoständen des Festes wurde der Essener Bundestagsabgeordnete zu innen-, sozial- und europapolitischen Fragen angesprochen. Das Zechenfest fand bereits zum 29. Mal auf dem Gelände der Zeche Zollverein statt und bot den Besuchern mit mehr als 50 Veranstaltungen auf fünf verschiedenen Bühnen ein buntes Programm.

  • Anlässlich der diesjährigen Herbstaktion besucht Matthias Hauer MdB den Förderverein und tauscht sich mit dessen 1. Vorsitzenden, Ratsherrn Hans-Peter Huch (l.), über die Ziele der Vereinsarbeit aus. Finanziert wird der Erhalt der beliebten Einrichtung durch Beiträge der Fördermitglieder sowie durch Spenden. Der städtische Förster steht dem Verein mit Rat und Tat zur Seite.

  • Eindrücke des Essener Heissiwaldes am Wildgatter.

Herbstliche Futteraktion im Heissiwald

Eicheln, Bucheckern und Kastanien für die Tiere im Wildgehege – bei der diesjährigen Futteraktion des Fördervereins Wildgatter am 14. Oktober haben Kinder mit ihren Eltern Zusatzfutter für die anstehenden Wintermonate gesammelt. „Das ehrenamtliche Engagement des Fördervereins unterstütze ich gerne“, so Matthias Hauer MdB. „Hier gelingt eine tolle Mischung aus Spaß und Wissensvermittlung rund um die heimische Natur.“ Das sechs Hektar große Wildgehege wurde 1964 von der Stadt Essen als Wildgatter eingerichtet. Von Anfang an lebten hier Rotwild, Damwild und Wildschweine. Später kamen durch eine Stiftung der Sparkasse Essen eurasische Wildschafe hinzu. Im Jahr 1994 wurde der Förderverein Wildgatter-Essen Heissiwald e.V. gegründet. Wer sich dort engagieren möchte, kann sich an Ratsherrn Hans-Peter Huch und sein Team wenden. Helfende Hände werden stets gesucht!

  • Anlässlich der diesjährigen Herbstaktion besucht Matthias Hauer MdB den Förderverein und tauscht sich mit dessen 1. Vorsitzenden, Ratsherrn Hans-Peter Huch (l.), über die Ziele der Vereinsarbeit aus. Finanziert wird der Erhalt der beliebten Einrichtung durch Beiträge der Fördermitglieder sowie durch Spenden. Der städtische Förster steht dem Verein mit Rat und Tat zur Seite.

  • Eindrücke des Essener Heissiwaldes am Wildgatter.

Interaktiv


Seite durchsuchen

Aktuelles Video