Am 13. August tauschte sich Matthias Hauer MdB mit Freiwilligendienstlern im Essener Seniorenheim Marienhaus aus. / © Alexandra Roth, Bistum Essen

Matthias Hauer besucht Freiwilligendienste im Bistum Essen

Nach der Schule orientieren, erste Erfahrungen sammeln und etwas an die Gesellschaft zurückgeben? Über Motivation und Gründe für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst hat sich Matthias Hauer MdB am 13. August mit aktuellen und ehemaligen Freiwilligen im Essener Seniorenheim Marienhaus ausgetauscht. Dabei ging es auch darum, wie die Finanzierung dieser Dienste langfristig sichergestellt werden kann. „Gerade Berufe, die eng mit Menschen zu tun haben, werden in unserer Gesellschaft leider zu wenig wertgeschätzt“, betont der Essener Abgeordnete, der auf Einladung der Freiwilligendienste im Bistum Essen in dem Seniorenheim zu Gast war. „Danke für das offene Gespräch an die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die mit ihrem Freiwilligendienst einen wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten.“

Am 13. August tauschte sich Matthias Hauer MdB mit Freiwilligendienstlern im Essener Seniorenheim Marienhaus aus. / © Alexandra Roth, Bistum Essen

  • Matthias Hauer MdB diskutierte beim diesjährigen Ruhr CSD in Essen auf dem Podium.

  • Gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Kufen und dem Essener Landtagsabgeordneten Fabian Schrumpf besuchte Matthias Hauer MdB den Stand der LSU NRW.

Ruhr CSD: Matthias Hauer auf dem Podium

Im Rahmen des Ruhr CSD Essen 2019 hat Matthias Hauer MdB am 10. August beim PolitTalk auf dem Kennedyplatz debattiert. Im Mittelpunkt der Diskussion standen unter anderem die Erweiterung des kommunalen Essener Handlungskonzepts auf Trans- und Intermenschen und die Änderung des Geschlechtseintrags im Ausweis. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Kufen und dem Essener Landtagsabgeordneten Fabian Schrumpf besuchte Matthias Hauer nach seinem Einsatz beim PolitTalk außerdem das Netzwerk Lesben und Schwule in der Union (LSU) Nordrhein-Westfalen, das mit einem Stand auf dem Ruhr CSD vertreten war. „Vielfalt gewährleisten und Diskriminierung abbauen – dazu gibt es noch viel zu tun“, so Matthias Hauer.

  • Matthias Hauer MdB diskutierte beim diesjährigen Ruhr CSD in Essen auf dem Podium.

  • Gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Kufen und dem Essener Landtagsabgeordneten Fabian Schrumpf besuchte Matthias Hauer MdB den Stand der LSU NRW.

Besuch der Essener Feuerwehr

Rund 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen die Feuerwehr Essen hauptamtlich, 550 Aktive engagieren sich bei der Freiwilligen Feuerwehr. Über aktuelle Themen und Anliegen hat sich Matthias Hauer MdB am 9. August mit der Leitung der Essener Feuerwehr, Ulrich Bogdahn (r.) und Thomas Lembeck (l.), ausgetauscht. „Ein besonderes Dankeschön gilt Ulrich Bogdahn für seinen langjährigen Einsatz als Leitung der Essener Feuerwehr. Seinem Nachfolger Thomas Lembeck wünsche ich für seine neue Aufgabe alles Gute!“, so der Essener Bundestagsabgeordnete. Beim anschließenden Rundgang durfte Matthias Hauer gemeinsam mit dem Essener CDA-Vorsitzenden Thomas Ziegler (3.v.l.) auch Brandsimulationsanlage, Rutschstange und Drehleiter testen.

Interaktiv

Seite durchsuchen

Aktuelles Video