Matthias Hauer MdB

Neuigkeiten

Matthias Hauer legt als Politiker-Praktikant von Christian Pflug (Chefredakteur) eine Schallplatte von Roxette bei Radio Essen auf.

Matthias Hauer live bei Radio Essen

Am 27. August hat Matthias Hauer MdB ein Politiker-Praktikum bei Radio Essen absolviert. Eine Stunde lang moderierte der Bundestagsabgeordnete gemeinsam mit Christian Pflug (Chefredakteur) die Radiosendung. Zusätzlich hieß es Kaffee für die Redaktion kochen, Musik auflegen, Wetter ansagen und unter Zeitdruck Fragen beantworten. So zum Beispiel wer seine Vorbilder seien: „Meine Eltern sind meine Vorbilder. Sie haben ihre Arbeit immer mit Herzblut gemacht und mit ebenso viel Engagement betreibe ich Politik“. Matthias Hauer berichtete auch von seiner Arbeit in Essen und Berlin sowie von seinen Zielen für die kommende Wahlperiode. Videos und Bilder des Promi-Praktikums sind auf radioessen.de zu sehen.

© Mike Henning

Rettung aus Afghanistan

Matthias Hauer MdB zur Situation in Afghanistan: „Die Situation der Menschen in Afghanistan bewegt mich zutiefst. Die Taliban beherrschen mittlerweile sogar die Hauptstadt Kabul. Hunderte Deutsche sitzen dort fest, aber auch tausende Ortskräfte brauchen unsere Hilfe. Am Nordeingang des Flughafens, an dem die Deutschen evakuiert werden sollen, versperren Menschenmassen den Zugang, wird scharf geschossen und Tränengas versprüht. Nicht einmal der deutsche Pass ermöglicht den Zugang zum Flughafen. Unzählige Menschen sind verzweifelt. In den letzten Tagen habe ich mit vielen Essener Bürgerinnen und Bürgern gesprochen, die sich in Kabul versteckt halten, am Nordeingang ausharren, die Ausreise geschafft haben oder sich aus Deutschland um Freunde und Verwandte dort sorgen. Ihre Schicksale sind sehr berührend. Beispielsweise das Schicksal der jungen Sonia aus Frohnhausen:

mehr...

Erfolgreicher Einsatz für Bergerhausen: Zwei Millionen Euro für St. Hubertus

In einer spektakulären Aktion hat die St. Hubertus Kirche am 17. August eine neue Turmspitze bekommen. Matthias Hauer MdB war vor Ort, als die sechs Meter hohe und knapp zwei Tonnen schwere Spitze auf den Kirchturm gesetzt wurde. Das ganze Gebäude war 2014 durch einen Blitzeinschlag und Brand stark beschädigt worden. Demnächst beginnt auch die Sanierung der Fassade, die mit zwei Millionen Euro aus Denkmalschutzmitteln des Bundes gefördert wird. Matthias Hauer hatte sich erfolgreich dafür eingesetzt.

Spielplatzfest Schonnebeck

Am 15. August war Spielplatzfest in Schonnebeck. Für den Spielplatz Garnbleiche/Kleiner Bruch ist der 2. stellv. Bezirksbürgermeister Thorsten Schoch der Spielplatzpate. Gemeinsam mit seinen Helferinnen und Helfern hat er viel auf die Beine gestellt, um heute ein schönes Spielplatzfest zu ermöglichen. Kinder und Eltern hatten jede Menge Spaß – und alles für den guten Zweck: Der Gewinn fließt an den Kinderschutzbund Essen e.V. „Großer Dank an alle Ehrenamtlichen, die sich für die Essener Spielplätze als Spielplatzpaten einsetzen. Sie haben nicht nur ein Auge darauf, dass die Kinder ein schönes Spielumfeld vorfinden, sondern engagieren sich auch stark darüber hinaus für „ihren“ Spielplatz“, betonte Matthias Hauer. Wer auch eine Patenschaft für einen Essener Spielplatz übernehmen möchte, kann sich auf  Unter https://service.essen.de/…/vr-bis…/dienstleistung/41913/show dazu informieren.

Die beiden Gründerinnen der „I do“-App, Birke Benzke (2.v.l.) und Lisa Prokasky (2.v.r.) sowie ihre Assistentin Katrin Ciualla traf der Abgeordnete am 10. August in Rüttenscheid.

Startup für einen guten Zwecke

Am 10. August hat Matthias Hauer MdB das Essener Startup „I do“ besucht. Über die Plattform können Interessierte soziale Projekte unterstützen. Entwickelt wurde die App von einem engagierten Rüttenscheider Startup. Mit den beiden Gründerinnen Birke Benzke (2.v.l.) und Lisa Prokasky (2.v.r.), ihrer Assistentin Katrin Ciulla und weiteren Teammitgliedern hat sich der Digitalpolitiker am Sitz des Unternehmens an der Rosastraße getroffen. „Auch in der Essener Heimat können Sie viele Hilfsprojekte unterstützen, denn zusätzlich gibt’s die „I do Essen“-App – die einzige lokale App aus dem Hause „I do““, erklärt der Abgeordnete.  Einfach die App runterladen oder www.essen.i-do.app nutzen. Bei beiden Apps können für jedes einzelne Projekt der konkreten Bedarf, der Spendenfortschritt und die Schritte der Umsetzung eingesehen werden. Die jeweilige Spende

mehr...

Spendenaktion für das Tiergehege Wichteltal

Am 7. August hatte der Turnerbund 1900 e.V. Essen-Überuhr zu einer Spendenaktion für das Tiergehege Wichteltal und für das vereinseigene Clubhaus eingeladen. Beides wurde durch das Hochwasser stark beschädigt. Gemeinsam mit dem örtlichen Ratsherrn Thomas Ziegler (l.) sowie Sven Kottenberg (r., Vorsitzender der Überruhrer Bürgerschaft) hat sich Matthias Hauer MdB dort mit Cornelia Stier-Schumann (1. Vorsitzende des Turnerbundes) und Alex Kirstein (Betriebsleiter des Ziegengeheges) über den Stand der Renovierungsarbeiten ausgetauscht. Positive Worte gab es zur schnellen Auszahlung der Soforthilfen – aber die Schäden sind natürlich deutlich höher. In mehreren Essener Stadtteilen – auch am Holteyer Hafen – hat das Hochwasser eine Spur der Verwüstung angerichtet. Viele Menschen haben ihr Hab und Gut verloren, aber auch Vereine Schäden erlitten. „Danke an die vielen Helferinnen

mehr...

Matthias Hauer erläutert seine Positionen zu wichtigen Themen aus der LGBTIQ-Community am Weberplatz.

Ruhr CSD: Benachteiligungen abbauen

Unter dem Motto „Upgrade läuft – Vielfalt wird Normalität“ hat am 7. August der Ruhr Christopher Street Day (CSD) in Essen stattgefunden. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU) und anderen führte Matthias Hauer MdB den Demonstrationszug rund um die Innenstadt an. Danach stand der Bundestagsabgeordnete auf dem Podium und beantwortete im „Speed-Dating“-Verfahren Fragen zu aktuellen Themen der LGBTIQ-Community. Matthias Hauer setzt sich für gleiche Rechte ein. „In den letzten Jahren konnten wir schon viele Verbesserungen erreichen. Diesen Weg müssen wir konsequent weitergehen bis alle Benachteiligungen abgebaut sind“, bekräftigt der Abgeordnete. Im Bundestag hat er 2017 auch für das Recht auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts gestimmt.

Das Team von GermanZero im Ruhrgebiet mit Matthias Hauer, Fabian Schrumpf (l.) und Florian Fuchs (r.)

Klimaschutz voran bringen

Gemeinsam mit Fabian Schrumpf MdL und Florian Fuchs hat sich Matthias Hauer MdB am 5. August mit Vertreterinnen der Lokalgruppe Ruhrgebiet von GermanZero ausgetauscht. Dabei ging es um Maßnahmen zum Klimaschutz auf allen Ebenen –  Kommune, Land, Bund, Europa und global – sowie naturwissenschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge. „Wir wollen bis 2045 klimaneutral werden“, betont der Essener Bundestagsabgeordnete. „Das gelingt mit wirtschaftlichem und sozialem Augenmaß.“ GermanZero wurde 2019 gegründet und setzt sich für Klimaschutz und Klimaneutralität ein. „Vielen Dank an Imke Steffen, Kerstin Belca, Tanja Niebert und Diana Stein (v.l.n.r.) für den konstruktiven Austausch“, so Matthias Hauer. Die Gespräche werden fortgesetzt.

Michael Heutmann (Geschäftsführer BITMARCK Service GmbH), Matthias Hauer und Alexandra Zins (Wissenschaftliche Mitarbeitern von Matthias Hauer, v.r.n.l.)

Mittelstandstour: Matthias Hauer MdB (CDU) im Austausch mit Unternehmen – melden Sie sich an!

Matthias Hauer MdB besucht auch in diesem Sommer mittelständische Betriebe in Essen und tauscht sich mit der Unternehmensleitung sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus. Vom kleinen Handwerksbetrieb über ein Start-up bis hin zur großen Firma: Interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Mitarbeitervertreter sind eingeladen, sich mit ihren Anliegen und Fragen an Matthias Hauer zu wenden.

mehr...

Matthias Hauer MdB und Vertreter der Deutschen Stiftung zur Erforschung von Krebskrankheiten in einem Labor des IfZ

Krebsforschung in Holsterhausen

Am 27. Juli hat Matthias Hauer MdB gemeinsam mit Vertretern der Deutschen Stiftung zur Erforschung von Krebskrankheiten das Institut für Zellbiologie (IfZ) am Universitätsklinikum Essen in Holsterhausen besucht. Das IfZ betreibt Grundlagenforschung zur Vorbeugung, Diagnose und Therapie von Krebskrankheiten. „Krebsforschung gehört für mich zu den wichtigsten Forschungsfeldern überhaupt“, betont Matthias Hauer. „Auch wenn der Kampf gegen Tumorerkrankungen nur in nationalen und internationalen Netzwerken vorankommen kann, bin ich froh, dass auch Essen einen starken Beitrag dazu leistet.“ Themen des Besuchs waren aktuelle Forschungserkenntnisse, anstehende Projekte des Instituts sowie die erforderliche Forschungsförderung.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 102
  8. 103
  9. 104
  10. 105
  11. 106