Matthias Hauer MdB

Mitteilungen

24. Juni: Bürgersprechstunde mit Matthias Hauer MdB auf der Margarethenhöhe

Am 24. Juni von 16.30 bis 18.00 Uhr lädt Matthias Hauer MdB (CDU) auf der Margarethenhöhe zu einer Bürgersprechstunde ein.

mehr...

PDF-Version

Der Essener Bundestagsabgeordnete Matthias Hauer (CDU) und Luca Ducrée im Plenarsaal kurz vor der abschließenden Debatte von „Jugend und Parlament“.

Bundestagsmandat auf Probe: Der Essener Luca Ducrée bei „Jugend und Parlament“

Vier Tage im Bundestag: 315 junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet haben vom 13. bis 16. Juni bei einem Planspiel im Deutschen Bundestag die Arbeit des Parlaments nachgestellt. Durch das Programm „Jugend und Parlament“ können die Jugendlichen so die Arbeit eines Bundestagsabgeordneten selbst erleben. Aus Essen war der 19-jährige Jurastudent Luca Ducrée dabei, den Matthias Hauer MdB (CDU) nominiert hatte.

mehr...

PDF-Version

Schon im Mai hatten Vertreter der Bundesregierung und Bundesländer sich zur Asyl- und Flüchtlingspolitik ausgetauscht, hier im kleinen Kabinettssaal. © Bundesregierung, Guido Bergmann

Matthias Hauer (CDU): Bund verdoppelt Soforthilfe für Flüchtlinge/ NRW muss Gelder zu 100 Prozent an Kommunen weitergeben

Bei einem Spitzentreffen im Bundeskanzleramt hat der Bund gestern den Ländern und Kommunen zugesagt, zur Bewältigung der steigenden Flüchtlingszahlen seine Soforthilfe zu verdoppeln. Für Nordrhein-Westfalen stehen damit in diesem Jahr zusätzlich 108 Millionen Euro für die Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung. Dazu erklärt der Essener Bundestagsabgeordnete Matthias Hauer (CDU): „Wo das Land NRW versagt, hat der Bund die Not der Kommunen bei der Bewältigung der steigenden Flüchtlingszahlen erkannt und zeigt sich als zuverlässiger Partner“, kommentiert Matthias Hauer MdB das Ergebnis des Spitzentreffens. Für Essen stünden für das Jahr 2015 voraussichtlich über 3,2 Millionen Euro vom Bund für die Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung – wenn das Land NRW die zusätzliche Unterstützung ungekürzt weitergibt.

mehr...

PDF-Version

© INTER Versicherungsgruppe

Matthias Hauer (CDU): Vorbildliche Ausbilder in Essen gesucht

Noch bis 31. Juli können sich Unternehmen und Initiativen, die sich vorbildlich um die Ausbildung junger Menschen kümmern, um den Titel „Ausbildungs-Ass 2015“ bewerben. Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Preis wird unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie von den Wirtschaftsjunioren Deutschland, den Junioren des Handwerks und der INTER Versicherungsgruppe ausgelobt.

mehr...

PDF-Version

Matthias Hauer (CDU): Bund verabschiedet heute die Finanzspritze für Kommunen

Mit dem „Gesetz zur Förderung von Investitionen finanzschwacher Kommunen und zur Entlastung von Ländern und Kommunen bei der Aufnahme und Unterbringung von Asylbewerbern“ bringt der Deutsche Bundestag heute eine weitere finanzielle Unterstützung der Kommunen von 5 Milliarden Euro auf den Weg. 3,5 Milliarden Euro fließen dabei in ein Sondervermögen für finanzschwache Kommunen, aus dem in den Jahren 2015 bis 2018 Investitionen gefördert werden können.

mehr...

PDF-Version

66 Jahre Grundgesetz: Matthias Hauer MdB, Thomas Kufen MdL und die örtliche CDU verteilen Grundgesetze in Überruhr

Am 23. Mai 2015 wird das Grundgesetz 66 Jahre alt. Aus diesem Anlass verteilen der Bundestagsabgeordnete Matthias Hauer (CDU), Oberbürgermeisterkandidat Thomas Kufen MdL und Mitglieder der CDU-Überruhr am Samstag, den 23. Mai, von 10:00 bis 12:00 Uhr vor dem Einkaufszentrum Überruhr-Hinsel Grundgesetze an interessierte Bürgerinnen und Bürger.

mehr...

PDF-Version

Matthias Hauer MdB mit Schülerinnen und Schülern der Albert-Einstein-Realschule

12. Mai: Matthias Hauer (CDU) diskutiert mit Schülerinnen und Schülern der Albert-Einstein-Realschule über Europa

Der 12. Mai steht an vielen Schulen in Deutschland unter dem Motto der Europäischen Union. Am EU-Projekttag sprechen Politiker bundesweit mit Schülerinnen und Schülern über Europa. Matthias Hauer MdB war heute in Rellinghausen zu Gast bei der 10. Klasse der Albert-Einstein-Realschule.

mehr...

PDF-Version

Girls' Day-Teilnehmerin Michelle Ulbl 2015 mit Matthias Hauer MdB vor der Reichstagskuppel.

Girls‘ Day im Deutschen Bundestag: Michelle Ulbl aus Altendorf war bei Matthias Hauer und der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zu Gast

Der 23. April ist ein Berufsorientierungstag für Mädchen. Auch in diesem Jahr hat sich die CDU/CSU-Bundestagsfraktion am Girls‘ Day beteiligt und für zehn Mädchen ein interessantes Programm  zusammengestellt. Mit dabei war auch die 16-jährige Schülerin Michelle Ulbl aus Altendorf, die Matthias Hauer MdB (CDU) für den Girls‘ Day nach Berlin eingeladen hatte. Sie hatte sich unter mehreren Bewerberinnen aus Essen durchgesetzt. Ihre Reisekosten übernahm der Abgeordnete selbst.

mehr...

PDF-Version

Austausch-Schülerin Susanna Kamionka und Matthias Hauer
PPP-Stipendiatin Susanna Kamionka und Matthias Hauer MdB. Susanna Kamionka startet am 13. August 2015 ihr Jahr in den USA.

Mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages in die USA: Matthias Hauer MdB unterstützt Schülerin Susanna Kamionka aus Holsterhausen

Ein Schuljahr in den USA verbringen – dieser Traum wird für Susanna Kamionka wahr: Die 16-jährige Schülerin der B.M.V.-Schule hat ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) bekommen, einem gemein­samen Stipendienprogramm des Deutschen Bundestages und des amerika­nischen Kongresses. Ausge­wählt hat sie unter zahlreichen Bewerbern Matthias Hauer MdB (CDU), der auch ihre Patenschaft während des Auslandsjahres übernimmt. „Ich freue mich sehr, dass mit Susanna Kamionka eine Schülerin aus meinem Wahlkreis die Möglichkeit hat, für ein Jahr in den USA zu leben“, sagt der Essener Bundestagsabgeordnete. „Das ist eine gute Gelegenheit für einen jungen Menschen, über den Tellerrand zu blicken, Neues zu lernen und ein anderes Land im Alltag kennenzulernen.“

mehr...

PDF-Version

29,4 Millionen Euro vom Bund allein im Jahr 2017 für Essen

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den von Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble (CDU) eingebrachten Gesetzentwurf zur Förderung von Investitionen finanzschwacher Kommunen und zur Entlastung von Ländern und Kommunen bei der Aufnahme und Unterbringung von Asylbewerbern beschlossen. Darin wird unter anderem zur bereits beschlossenen Soforthilfe von einer Milliarde Euro für das Jahr 2017 eine zusätzliche Entlastung von bundesweit 1,5 Milliarden Euro für die Kommunen vorgesehen. Von diesen 2,5 Milliarden erhält Essen vom Bund voraussichtlich 29,4 Millionen Euro allein im Jahr 2017.

mehr...

PDF-Version

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 18
  8. 19
  9. 20
  10. 21
  11. 22
  12. 23
  13. 24